Akt und Naturstudien

Adam & Eva im Paradies - Verführung und Vertreibung

"Der See und die üppige Pflanzenwelt während der Landesgartenschau bieten eine paradiesische Kulisse für das Menschenpaar.

Zuerst skizzieren wir in der Natur und erarbeiten uns einen paradiesischen Bildhintergrund, passend zum Bildmythos. Anschließend arbeiten wir gleichzeitig mit einem Modell-Paar Posen ein, welche die Verführung durch die Schlange zeigen aber auch die Vertreibung aus dem Paradies. Bezüge zur Kunstgeschichte begleiten das Thema. Auch Bildlösungen mit aktuellen Bezügen zur Konsumwelt (Verführung) und Klimakrise (Vertreibung) können angestrebt werden. Genauso ist es möglich, das Thema "Figurenpaar" ohne eine Bildgeschichte zu vertiefen und die Modellsituation für freie Arbeiten zu nutzen." Frido Hohberger

Materialliste:

Alle möglichen Materialien für die Techniken der Zeichnung, Malerei und Collage. Vorhandene Naturskizzen bitte mitbringen. Grossformatiges Papier wird gestellt. 

Termin:

11. – 13.06. 2021 jeweils 10 – 17 Uhr (13 - 14 Uhr Mittagspause)

Tage sind nicht einzeln buchbar.

Kursgebühr:

350,- € + 15,- € Modellgeld / Tag

Kurzvita: 

1949 | geboren in Tauberbischofsheim

1984–91 | Studium der Malerei an der Kunstakademie Stuttgart
bei Prof. Rudolf Haegele

1991 | Stipendium der Fondazione Ratti, Como, bei Antonio Saura.
Einzelausstellungen im In- und Ausland (Frankfurt, Saarbrücken, Ulm, Bamberg, Marbach, Reutlingen, Tübingen, Salzburg, Amsterdam)

2002 / 2003 / 2006 / 2009 / 2011 | Teilnahme an der großen Kunstausstellung im Haus der Kunst, München

seit 1995 | Leiter des Zeicheninstituts der Universität Tübingen

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen | Mozarteum Salzburg, Regierungspräsidium Tübingen, Regierungspräsidium Stuttgart, Landratsamt Reutlingen, Arbeitsgericht Reutlingen, Bayrische Staatsgemäldesammlung München

Literatur | Tübinger Kataloge Nr. 43/1 und 2, Kulturamt der Universitätsstadt Tübingen

Arbeit | Zeichnung, Malerei und Druckgrafik.

Mitglied der Neuen Münchner Künstlergenossenschaft
Mitglied des Künstlerbundes Tübingen

Infos zum Künstler unter www.frido-hohberger.de

 

Porträt mit Justine Otto

 

Porträt zwischen Figuration und Abstraktion

Was definiert ein Gesicht? In diesem Kurs werden die Grundlagen des Aufbaus eines Porträts gelegt. Ausgehend vom groben Anlegen von Konturen werden nach und nach feinere Formen herausgebildet, wobei nicht vorrangig ‚nur‘ eine realistische Abbildung angestrebt wird, sondern auch freie und abstraktere Ansätze eines modernen Porträts ausgelotet werden. Im Vordergrund stehen dabei die malerischen Möglichkeiten von Ölfarben wie das Erzeugen von Transparenzen, pastosen und buttrigen Farbaufträgen sowie die Verwendung von Spachtel und Ölkreiden.


Materialliste:

Satz Ölfarben (Weiss, Rot, Blau, Gelb , Schwarz), Malplatten oder bespannte Keilrahmen als Malgrund, Shelsol zum Verdünnen, Malmittel( z.B. von Lukas Medium 3), Pinsel (Größe 14-16, gerne Acrylhaare oder Schweineborsten), ev. ein-zwei Ölkreiden in beliebigen Farben ( z.B. von Sennelier), alte Baumwollappen zum Pinselabwischen, ev. Fotos oder Abbildungen von Menschen als Inspirationsquelle oder Anhaltspunkt für die Portraits)

16. – 18.07. 2021 jeweils 10 – 17 Uhr

Kursgebühren:

ein Tag 150 €

zwei Tage 300€

drei Tage 450€

+ 5€ Modellgeld

Kurzvita:

Justine Otto ist freischaffende Malerin und Kuratorin. Sie studierte von 1996 bis 2003 an der staatlichen Hochschule für bildende Künste - Städelschule- in Frankfurt a. M. und an derAccademia di Brera in Mailand Freie Malerei und wurde 2003 zur Meisterschülerin ernannt. Seitdem stellt sie in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland aus. 2014 erhielt sie u.a. den Phillips Emerging artist prize in Washington D.C. und 2005 den Volker Hinniger Preis der Stadt Bamberg. Ihre Werke sind in vielen internationalen Sammlungen und Museen z. B. in den USA (Phillips Collection), der Schweiz (Stiftung Willy Michel), Österreich (Museum Angerlehner), Deutschland (Hessisches Landesmuseen) u.a. Die Künstlerin lebt in Hamburg und Berlin. www. justineotto.de

 

Urban Sketching

 

„Urban Sketching“ ist ein dreitägiger Workshop der gleichermaßen Anfänger wie Könner anspricht.

Wir erforschen gemeinsam drei Tage lang Überlingen & Umgebung und erarbeiten uns durch spielerische Erweiterung der eigenen Kenntnisse Architektur, Landschaft und Leute im Skizzenformat. Wir zeichnen, skizzieren, kolorieren und erlernen Grundsätzliches im Umgang mit Aquarell und Zeichenstift. Wir nehmen uns Zeit wieder genau hinzuschauen und unsere persönlichen Eindrücke festzuhalten.

Felix Scheinberger erklärt Tricks und Kniffe im Skizzenbuch und zeigt den Umgang mit den ersten, so beängstigenden weißen Blättern und der Erwartungshaltung, die uns im Vorfeld allzu gern erdrückt.

 

www.felixscheinberger.de

 

Termin

17.-19. September 2021,  jeweils 10 - 17 Uhr

Kursgebühren:

ein Tag 150 €

zwei Tage 300 €

drei Tage 450 €

 

Teilnehmerzahl max. 13

 

Skizzenbuch-Workshop

"Ein Mensch ist ...vielerlei!"
Ein 3-Tage Skizzenbuch-Workshop mit Aljoscha Blau

 

 

In diesem Workshop gehen wir gemeinsam und systematisch durch verschiede Aspekte, die beim Zeichnen eines Menschen von Bedeutung sind. Angefangen mit Basics zu Figur und Proportionen, gibt Aljoscha Blau Tipps wie Sie die erste Hemmungsschwelle überwinden und charaktervolle Menschen skizzieren. 
Die Hauptthemen der drei Tage werden Figur, Porträt und Mensch in der Umgebung sein. Wie bringe ich mein Verhältnis zu dem Modell zum Ausdruck? Worauf achte ich bei einem schnell skizzierten Portrait, damit die Ähnlichkeit bleibt? Und wie erzähle ich etwas über einen Menschen durch Darstellung seines direkten Umfeldes?
Mit Buntstiften bewaffnet werden wir diese Fragen erörtern!

Und da das Skizzenbuch das beste Medium für Experimentieren und Zeichnen unterwegs ist werden wir neben neuen Erkenntnissen zum Thema „Mensch“ auch unsere zeichnerische Handschrift und Sehweise weiterentwickeln.

 

Tag 1: “...ist Körper, Proportionen, Charakter”   / Thema: Figur
Tag 2: “...ist Gesicht, Stimmung, Ähnlichkeit”  /  Thema: Porträt
Tag 3: “...ist Umgebung, Bewegung und Interaktion”  /  Thema: Mensch in seiner Umgebung

http://www.aljoschablau.com/page10427723.html#rec177901724

Termin

01.-03. Oktober 2021,  jeweils 10 - 17 Uhr

Kursgebühren:

ein Tag 150 €

zwei Tage 300 €

drei Tage 450 €

 

Teilnehmerzahl max. 13

 

VITA

geboren 1972 in St. Petersburg, aufgewachsen in einer Künstlerfamilie. 1990 Umzug nach Hamburg. Studium für Illustration / freie Grafik an der HAW, erste Buchveröffentlichungen als Student. Lebt seit 2001 in Berlin. Aljoscha Blau arbeitet als Illustrator und Autor für deutsche und internationale Verlage und hat über 60 Bücher illustriert. Viele davon wurden mit wichtigen deutschen und internationalen Preisen ausgezeichnet, darunter Deutscher Jugendliteraturpreis, German Design Award Gold, Bologna Ragazzi Award, Troisdorfer Bilderbuchpreis, Österreichischer Staatspreis u.a. Neben seiner künstlerischen Arbeit lehrt Aljoscha Blau an den Kunsthochschulen u.a. in Deutschland, Dänemark, Schweiz, Italien Zeichnen und Illustration.

Skizzieren am See

 

Zeichnen & Skizzieren in Überlingen am Bodensee

mit Prof. Felix Scheinberger Autor von „Mut zum Skizzenbuch“ 

 

Zeichnen & Skizzieren, Figur und Architektur durch spielerische Erweiterung der eigenen Kenntnisse erforschen.

Wir werden gemeinsam zwei Tage lang zeichnen und aquarellieren und Überlingen mit dem Skizzenbuch entdecken.

Vermittlung von „Basics“ und zeichnerischen Experimenten.

Wir entdecken gemeinsam unsere Umgebung, nehmen uns Zeit wieder genau hinzuschauen, sehen zu lernen. 

Vermittelt werden Basics und Protools; Technik und Kunst, Reflektion und Beobachtung.  Wir zeichnen, skizzieren und  aquarellieren. 

Wir bringen traditionelle und moderne Techniken ins Spiel. Wir entdecken Fineliner und Buntstift  neu und erlernen Grundsätzliches im Umgang mit Tusche und Aquarell.  

 

 "Zeichnen & Skizzieren" ist ein Workshop das gleichermaßen Anfänger wie Könner anspricht. 

Basics, Tricks und Kniffe kommen genauso zur Geltung wie der Umgang mit den ersten, so beängstigen weißen Blättern und der Erwartungshaltung die uns im Vorfeld der Kunst allzu gern erdrückt.

 

Materialliste Kurs Prof. Felix Scheinberger

 

 1 Skizzenbuch A5 Hochformat (Keine „Ringbindung")

1 kleinen Aquarellkasten mit ca.8-12 Näpfen

1 Aquarellpinsel Größe 8  (zb. DaVinci Rotmarder, Serie 1503 Aquarell-Taschenpinsel) 

Einen Plastik Wasserpinsel (mit Reservoir) mittlere Größe

Fineliner in schwarz oder braun (zb. Faber Castell PITT artist pen schwarz oder sepia - fein)

Ein Bleistift 3B

Ein paar Buntstifte nach Belieben.

1 Wasserbecher

Einen Malhocker oder ein Stück Isoliermatte zum draufsetzten.

 

Zudem nicht vergessen:

Sonnencreme, Trinkwasser, angemessene Kleidung

 

Zeiten & Kosten

 

3. und 4. Juli // 300€

Tage nicht einzeln buchbar.

Radierung

In diesem Kurs gibt Clemens Büntig einige seiner Entdeckungen weiter, die sehr freies und spontanes druckgrafisches Arbeiten ermöglichen und mit der wunderbaren Ästhetik der druckgrafischen Techniken vereint. Der Kursleiter schöpft aus bald dreißigjähriger Erfahrung als Druckgrafiker. Bei Pace Edition in New York sammelte er Erfahrung als Editionsdrucker für Künstler wie Jim Dine oder Ed Rusha. In seiner eigenen Werkstatt südlich von München folgten Aufträge vom Brücke Museum und der Nolde Stiftung neben der Zusammenarbeit mit hochkarätigen Künstlern. 

Seit 2012 konzentriert sich Büntig hauptsächlich auf die eigene künstlerische Arbeit und die Überwindung zu enger traditioneller Vorgaben der druckgrafischen Does and Dont´s. 

In unserem Kurs werden wir mit der Kaltnadel und monotypischen Verfahren arbeiten, mit Hand und Presse, auch mal mit den Füssen, Frottage und Rubbings machen und es vor Allem einfach laufen lassen.

 

27./28.11. 2021 jeweils 10 – 17 Uhr

Kursgebühren:

ein Tag 100 €

zwei Tage 190€

Tage sind nicht einzeln buchbar.